Interference Hunter

Case

Störungssuche

Aufspüren und Beseitigen von Störungen

Als wir 2009 in den USA in die Telekommunikation einstiegen, war 3G noch die vorherrschende Technologie. Mit der Einführung von 4G benötigten die Netzbetreiber jedoch mehr Spektrum, um den rapiden Anstieg des Datenverkehrs zu handhaben. Für 4G wurde eine Reihe weiterer Spektrum-Blöcke vorgeschlagen, darunter in den 700MHz-, AWS- und PCS-Bändern. Die Netzbetreiber investierten Milliardensummen. Nicht alle vorherigen Nutzer räumten jedoch ihre Frequenzbereiche, und viele Funkzellen wurden durch schwere Störungen unbekannter Herkunft beeinträchtigt.

Wir schlugen vor, als professionelle Dienstleistung Störungen zu suchen und zu beseitigen - zunächst dem Netzbetreiber AT&T für einen Freitag im Jahr 2010 in der Region New York. Am nächsten Montag wurden wir zu einem Treffen eingeladen und bald erweiterten wir diesen Dienst auf das gesamte US-Festland und alle großen US-Netzbetreiber (zunächst mit Ausnahme von Sprint).

Wenn ein Standort von einer Störung beeinträchtigt wird, löst dies üblicherweise einen Alarm aus. Die Symptome sind schlechter Datenfluss und unterbrochene Telefonate. Untersuchen die Techniker des Netzbetreibers das Problem, können sie sehen, dass die Problemursache im Spektrum liegt: Etwas stört die Frequenzen und erzeugt so viel Rauschen, dass Mobiltelefone und Mobilfunkmast nicht mehr miteinander kommunizieren können.

Prüfen unsere Ingenieure daraufhin den Standort, messen wir von einem Dach oder der Spitze des Mobilfunkmastes aus das eingehende Spektrum mit tragbaren Spektrum-Analysegeräten. Diese Geräte haben stark direktionale Antennen, dadurch können wir sie in verschiedene Richtungen ausrichten um zu ermitteln, wo die Quelle des Rauschens liegt. Hier beginnt die eigentliche Suche: Über verschiedene hochgelegene Standorte versuchen wir, die Quelle zu triangulieren. Haben wir das Gebäude gefunden, aus dem die Störung kommt, läuft die Suche im Gebäude weiter bis wir das störende Gerät finden. Manchmal tritt die Störung nur unregelmäßig auf, was die Lokalisierung der Quelle stark erschwert.

Wir bieten eine echte Rundum-Dienstleistung an: Wir finden das störende Gerät und versuchen, den Eigentümer zu überzeugen, es auszuschalten. Üblicherweise verbessern sich die Bedingungen in der Funkzelle, wenn die richtige Quelle ausgeschaltet wurde.

In seltenen Fällen, wenn der Eigentümer eines störenden Geräts sich weigert, das Gerät abzuschalten, übergeben wir den Fall der Rechtsabteilung des rechtmäßigen Nutzers des Spektrums. Ab hier übernimmt die US-amerikanische Telekommunikationsbehörde Federal Communications Commission (FCC).

In den letzten 10 Jahren haben wir zahlreiche Störquellen gefunden und abgestellt, darunter Funkmikrofone in Kirchen, von der FCC nicht zugelassene Videokameras (und DECT-Telefone), unzureichend abgeschirmte Kabel für Kabelfernsehen, Getränkeautomaten, FM-Stationen und viele weitere. Unser spektakulärster Fund war, als wir ermittelten, dass die LEDs einer neuen großen Videowand am Times Square in Manhattan im 700Mhz-Bereich ausstrahlten und so den Mobilfunk blockierten. Wir mussten in die Videowand klettern, viele Stockwerke über der Erde, um die Störung gegenüber dem Eigentümer zu belegen. Am Ende wurde die Videowand ausgeschaltet und die LEDs ausgetauscht.

Case enthält
Capabilities
Buzz Topics