Telecommunications netherlands umlaut 4to3

Presse

Fünf in Folge: T-Mobile gewinnt erneut den umlaut connect Mobile Benchmark in den Niederlanden

08.12.2020 - KPN mit der Note "hervorragend" auf dem zweiten Platz, Vodafone mit "sehr gut" auf dem dritten Platz

Aachen, 08.12.2020 - Zum sechsten Mal haben umlaut, der global agierende Infrastruktur- und Benchmarkingspezialist und connect, das internationale Telekommunikationstestmagazin für Verbraucher, die Mobilfunknetze in den Niederlanden getestet. Nach einer Reihe von Drive- und Walktests sowie Crowdsourcing-Messungen ist T-Mobile Gesamtsieger und wurde – zum fünften Mal in Folge – zum "Best in Test"-Netzbetreiber des Landes gekürt. KPN folgt mit geringem Abstand. Beide erreichen die Note "hervorragend". Vodafone belegt mit "sehr guten" Ergebnissen den dritten Platz.

Hakan Ekmen, CEO Telecommunication bei umlaut, erklärt: "Wir gratulieren den Niederlanden und T-Mobile, die zum fünften Mal in Folge zum 'Best in Test' in unserem umlaut connect Mobile Benchmark gekürt wurden. Erneut haben alle Betreiber hervorragende Leistungen mit ihren Mobilfunknetzen gezeigt. Darüber hinaus sehen wir bereits eine sehr gute 5G-Abdeckung und -Leistung in den Niederlanden".

T-Mobile holt mit einer Gesamtpunktzahl von 962 von 1.000 Punkten den Sieg. Der Netzbetreiber führt in den Disziplinen Voice und Crowdsourcing, liefert aber auch sehr gute Ergebnisse in der Disziplin Data, einschließlich 5G. KPN belegt den zweiten Platz und liegt mit 954 Punkten acht Punkte hinter dem Gesamtsieger. Der Anbieter führt das Feld in puncto Datenleistung an. Dies ist auch auf seine überzeugenden Ergebnisse in der 5G-Bewertung zurückzuführen. An dritter Stelle steht Vodafone mit 945 Punkten und einer starken Leistung. Während der Anbieter bei den Drive- und Walktests etwas hinter seinen Mitbewerbern liegt, erzielt Vodafone besonders starke Ergebnisse in der Kategorie Crowdsourcing, vor allem aufgrund der besten Latenzergebnisse der Analyse.

NL2020 bar charts Total Score - english

Die Drive- und Walktests wurden im November 2020 durchgeführt. Sie umfassten innerstädtische Gebiete, städtische Außenbezirke und Vorstädte. Auch in kleineren Städten und entlang von Verbindungsstraßen wurden Messungen durchgeführt. Vier Testwagen legten zusammen 5.760 Kilometer zurück. In den für den Test 2020/2021 ausgewählten Gebieten leben mehr als 6,2 Millionen Menschen, was etwa 36,3 Prozent der Gesamtbevölkerung der Niederlande entspricht. Darüber hinaus führte umlaut Crowd-basierte Analysen der niederländischen Netze durch, die 20 Prozent zum Endergebnis beitrugen – mehr als 45.000 niederländische Nutzer steuerten zwischen Ende Mai und Anfang November 2020 rund 240 Millionen Messwerte bei. Das Crowdsourcing-Testgebiet macht 98,8 Prozent der bebauten Fläche der Niederlande aus.

Erstmals beinhaltete der reguläre Messumfang auch 5G. Dort, wo das neue Netz bereits verfügbar ist, wurde es in den Drive- und Walktests erfasst und spielt in der Datendisziplin bereits eine wichtige Rolle – abhängig vom jeweils erreichten Ausbaustand. Angesichts der überraschend guten Ergebnisse einiger Kandidaten und der Bedeutung von 5G für die Zukunft hat sich connect entschlossen, in den Niederlanden einen Innovationspreis für den 5G-Ausbau zu vergeben. Alle drei Netzbetreiber bieten eine sehr hohe Zuverlässigkeit bei 5G-Downloads. In einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen KPN und T-Mobile in dieser Kategorie liegt KPN leicht vorne und erhält damit den "5G Innovation Award 2021".

Im Vergleich zum umlaut connect Mobile Benchmark im Jahr 2019 haben alle drei Betreiber einige Punkte verloren. Das erklärt Dirk Waasen, Verlagsleiter WEKA MEDIA PUBLISHING und connect-Herausgeber: "Da wir die Punkte-Schwelle unseres Tests kontinuierlich an die neuesten technologischen Fortschritte anpassen, wird es immer schwieriger, Punktzuwächse zu erzielen – selbst für starke Teilnehmer. Außerdem wurde unsere Crowdsourcing-Methodik erheblich verbessert, sodass die Ergebnisse in dieser Disziplin nicht 1:1 mit denen unseres vorausgehenden Benchmarks vergleichbar sind. Was jedoch in diesem Jahr am wichtigsten ist: Allen drei niederländischen Betreibern gelingt es, ihren Nutzern sehr stabile Verbindungen zu bieten – auch in den heutigen, besonders anspruchsvollen Zeiten".

Der sorgfältig konzipierte Benchmark 2020/2021 in den Niederlanden spiegelt den ganzheitlichen Ansatz wider, die Leistung und Servicequalität von Mobilfunknetzen aus der Sicht der Nutzer objektiv zu vergleichen und zu bewerten. Er kombiniert Drive- und Walktests – für detaillierte Sprach- und Datenmessungen unter kontrollierten Bedingungen – mit einer umfassenden Analyse von Crowdsourcing-Daten.

Der umlaut connect Mobile Benchmark ist vollkommen unabhängig. Er vereint das Fachwissen von umlaut, Advokat der Industrie und globale Kompetenz in puncto Netzwerkmessung, mit mehr als 25 Jahren redaktioneller Erfahrung und Testwissen von connect, etabliert als führende Instanz für Verbraucher in Europa. Die unabhängige Benchmark-Methodik von umlaut gewährleistet eine faire, transparente und neutrale Bewertung der getesteten Netzwerke. Der Benchmark ist so gestaltet, dass er Management und Aufsichtsräten als einzigartiger Maßstab für den Vergleich ihrer Netzwerke mit denen andere dient, Kunden für den Erhalt eines besseren Verständnisses der Leistung der verschiedenen Netzwerke.

Den gesamten englischen Report können sie hier downloaden:

Kontaktieren Sie unsere Experten!

HAKAN EKMEN

Hakan Ekmen

CEO Telecommunication

Phone

+49 151 57133235

Mail

Hakan.Ekmen@umlaut.com