Connected Services Cars with Team Mask umlaut

Presse

Mercedes GLE 450 gewinnt den umlaut Connected Vehicles Benchmark als bester vernetzter Luxus-SUV

11.03.2021 - Mercedes ist "Best in Test" in den Bereichen Feature-Verfügbarkeit und User Experience in Nordamerika.

Detroit, MI - 11.03.2021 – umlaut hat soeben den ersten umfassenden Benchmark-Bericht veröffentlicht, nachdem die am meisten vernetzten Luxus-SUVs auf dem US-Markt getestet und analysiert wurden. Der Mercedes GLE 450 ist der Gesamtsieger und wurde als "Best in Test" des umlaut Connected Vehicles Benchmark North America ausgezeichnet, gefolgt vom BMW X5, Lincoln Navigator, Cadillac XT6 und Lexus RX450h.

Im umlaut Connected Vehicles Benchmark wurde eine Reihe von KPIs/Testfällen entwickelt, die das wahre Nutzererlebnis widerspiegeln. Unter anderem wurden die Kategorien Navigation, Kommunikation, Sprachsteuerung, Entertainment und Remote-Nutzung untersucht und Schmerzpunkte in den technologischen Innovationen und der Konnektivität der einzelnen Fahrzeuge aufgezeigt.

Der 2020er Mercedes GLE 450 belegte den ersten Platz mit 846 von 1.000 Punkten. Mit 830 Punkten belegte der 2020er BMW X5 den zweiten Platz. Der Lincoln Navigator 2020 belegte mit 818 Punkten den dritten Platz. Der Cadillac XT6 belegte mit 795 Punkten den vierten Platz und der Lexus RX450h 2020 mit 772 Punkten den fünften Platz.

Bargraph_ConnectedCars_umlaut

"Der Mercedes GLE 450 ist der am besten vernetzte Luxus-SUV der, basierend auf unserer umfassenden Bewertung und Methodik", sagte Hakan Ekmen, US-Geschäftsführer von umlaut. "Angesichts des steigenden Interesses an vernetzten und autonomen Fahrzeugen und der entscheidenden Bedeutung von Konnektivität in Fahrzeugen, hat umlaut eine umfassende Konnektivitätsbewertung dieser fünf Luxus-SUVs durchgeführt. Der umlaut Connected Vehicles Benchmark ist ein einzigartiger Bericht, der die Eigenschaften der Konnektivität analysiert - wirklich aus der Perspektive des Nutzers. Durch unser Scoring-Framework wissen Hersteller, wo sie in jeder einzelnen Kategorie stehen."

"Best in Test"-Methodik ist der Schlüssel zur Analyse der Leistung, um den am besten vernetzten SUV zu ermitteln.

Die umlaut-Bewertung basiert im Wesentlichen auf der Verfügbarkeit von Features, die maximal 700 Punkte zur maximalen Gesamtpunktzahl von 1000 Punkten beiträgt. Der Test zur Feature-Verfügbarkeit bestand aus drei Kategorien: Infotainment, Navigation und Konnektivität. Das verbleibende Maximum von 300 Punkten wurde für den UX-Score vergeben, der sich aus den Aspekten Feature Performance (max. 240 Punkte) und Feature Experience (max. 60 Punkte) zusammensetzt. Die Ermittlung besteht aus insgesamt 60 Testfällen aus Kategorien wie App/Smartphone, Navigation, Entertainment, Kommunikation, Sprachsteuerung, Komfort, Produktivität und Extras.

umlaut hat eine nachgewiesene Erfolgsbilanz bei der Durchführung von Benchmarking-Aktivitäten als führendes Unternehmen in der Automobilindustrie und als De-facto-Industriestandard in der Telekommunikation, indem es seine technische Expertise durch einen feld- und forschungsgetriebenen Ansatz nutzt.

Die vollständige Studie des umlaut Connected Vehicles Benchmark 2021 inklusive einer detaillierten Beschreibung der zugrundeliegenden "Best in Test"-Methodik kann unten heruntergeladen werden: